Zbick amp; Deckert Rechtsanwauml;te Icon
Topbild

verschärfte Haftungsrisiken für Steuerberater

17.05.2017

Anlässlich eines „Steuerberaterfrühstücks“ am 17. Mai 2017, ausgerichtet von der Volksbank Gescher eG, informierte Rechtsanwalt Holger Zbick die anwesenden Steuerberater aus der Region über die durch ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH, Urt. v. 26.01.2017 – IX ZR 285/14) eingetretene verschärfte Haftung für Beratungsfehler.

Der BGH ordnet die Erstellung des Jahresabschlusses durch den Steuerberater nunmehr dem Werkvertragsrecht zu. Das hat zur Folge, dass das „Werk Jahresabschluss“ auch auf Mängel überprüft werden kann – ähnlich wie bei der Errichtung von Bauwerken. Ein Mangel des Jahresabschlusses kann in Krisenmandaten auch darin liegen, dass fehlerhaft noch von Fortführungswerten ausgegangen worden ist. Führt dieser Mangel dann dazu, dass ein erforderlicher Insolvenzantrag erst später gestellt wird, kann der Steuerberater evtl. auf den durch die Verzögerung eingetretenen Schaden – also: Erhöhung der Schulden des Mandanten – persönlich gegenüber der Insolvenzmasse haften.

Die Diskussion mit den Steuerberatern zeigte die praktische Relevanz der neuen Rechtsprechung und als Ergebnis konnten alle Beteiligten feststellen, dass eine sensible Vorgehensweise im Einzelfall angeraten ist.

Nutzen Sie als registrierter Gläubiger das "GIS - Gläubiger Informationssystem" GIS
»Wir stehen Ihnen gerne zur Seite«
Zu rechtlichen Fragen finden Sie hier die notwendigen Informationen. Telefonische Anfragen und Rückfragen bitte ausschließlich über die Zentrale von ZBICK RECHTSANWÄLTE.
Standort Gescher
Telefon +49 2542 91855-0
Telefax +49 2542 91855-10
E-Mail gescher@zbick.de
Standort Nottuln-Darup
Telefon +49 2502 22730-0
Telefax +49 2502 22730-10
E-Mail darup@zbick.de
Zbick Rechtsanwäte

Können wir auch etwas für Sie tun?

Aktuelles

ZBICK Rechtsanwälte hat mit den Mitarbeitenden das Arbeitsschutzkonzept wegen der COVID-19-Pandemie aktualisiert und hat sich im Rahmen der Lockerungen von Lock-Down-Maßnahmen darauf vorbereitet, in den Kanzleiräumen auch wieder Besucher und Mandanten zu empfangen. 

mehr 

Im Insolvenzverfahren BMT Metalltechnik GmbH konnte jetzt an die Insolvenzgläubiger eine überdurchschnittlich hohe Quote in Höhe von gut 27% ausgeschüttet werden.

mehr 

Seit dem 11.03.2020 gilt die Ausbreitung des Coronavirus als Pandemie - wir versuchen daher, einen eigenverantwortlichen Beitrag in unserem beruflichen Umfeld zu leisten, der die Strategie der Verlangsamung der Ausbreitung unterstützt.

mehr 
Weitere aktuelle Nachrichten...mehr